Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Post, der zwischen 2010 und 2015 auf dem Yourdietangel Blog erstmals erschienen ist. Seit den Anfängen meiner Bloggerzeit habe ich eine Menge dazu gelernt. Die alten Inhalte entsprechen nicht mehr zwangsläufig meiner aktuellen Meinung. Dieser Artikel enthält Affiliate / Werbelinks. Alles über Werbung auf diesem Blog findest du unter Werbung / Kooperationen.

anne vorher nachher kollage jeans 1

Hohes Cholesterin und hohe Triglyceride gelten als Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen und Herzinfarkt, deshalb wird Euer Arzt bei einem erhöhten Messwert der Blutfette sicher Alarm schlagen und euch ggf. “verrückte” Sachen vorschlagen wie beispielsweise die Ernährung mit wenig Cholesterin und Fett im Essen. Diese Maßnahme ist Schwachsinn (und konnte eine Wirksamkeit nie beweisen) was wiederum nicht verwundert, weil auch die Theorie, dass erhöhte Blutfette die Gefahr für entsprechende gesundheitliche Risiken bergen, einfach nicht signifikant belegt werden konnte. Genau genommen schreibt beispielsweise Gary Taubes, dass etwa 50% der Menschen mit Herzinfarkt unauffällige Blutfettwerte haben. Grenzwerte, wie beispielsweise den Wert von 200 als Gesamtcholesterin, bis 230 als grenzwertig erhöht und darüber hinaus als erhöht zu kategorisieren, ist demensprechend ziemlich verrückt.

Es gibt allerdings durchaus Möglichkeiten, mit den ermittelten Blutfetten tatsächlich die Risikowahrscheinlichkeit für Erkrankungen abzuleiten, beispielsweise sind die Formeln bei der Weston Price Foundation zu finden. Die Auswertung der einzelnen Blutfettwerte wird nämlich erst aufeinander bezogen wirklich interessant, die absolute Höhe ist dabei weniger entscheidend. Mit den Formeln kannst Du ermitteln, ob Du Dich wirklich aufregen solltest 🙂

Nach meiner eigenen Erfahrung (und nach der Erfahrung vom Doktorenehepaar Eades “Protein Power” ) werden unter einer kohlenhydratarmen Ernährung die reich an Fett ist, die Blutfette sowohl in ihrer Ratio (der Beziehung zueinander) und auch in ihrer Menge verringert , sofern überhaupt ein erhöhter Wert bestanden hat. Werte von 200 sind dabei nicht kritisch, diese Festlegung beruht nach eingehender Recherche wohl eher auf den Wunschträumen der Pharmaindustrie, möglichst vielen Menschen ihre Cholesterinsenker zu verpassen.

 

Teil 2: Die Ratios errechnen am Beispiel meiner eigenen Werte

Da alle Werte auf dem groß geklickten HD Video gut sichtbar sind, verzichte ich darauf sie einzufügen. Wird dann auch nicht so unübersichtlich 🙂

Teil 3: Trigylceride – woher kommen die eigentlich?

Wichtiger Hinweis zum 50g Kohlenhydrat-Beispiel: wenn Du sportlich bist und regelmäßig trainierst, baut Dein Körper aus überschüssigen Kohlenhydraten vorher noch Glycogen für Muskulatur und Leberspeicher. Wenn Du eher “faul” bist und regelmäßig Kohlenhydrate isst, sind Deine Glycogenspeicher eher voll und deshalb wird alles in Fett umgewandet.

Teil 4: Fazit zu den Triglyceriden

Ratio Rechner