Jürgen nimmt 42 Kilo ab

Erfolgsgeschichte

Jürgens
 Geschichte.

Jürgen hatte Angst: Herzinfarkt, Diabetes, Schlaganfall – als Krankenpfleger malte er sich lebhaft aus, wohin ihn sein Übergewicht eines Tages bringen konnte.

Mit 138 Kilogramm Startgewicht auf 1,79 Meter begann Jürgens Reise mit dem Schlauchmagen in ein gesundes und aktives Leben in Kleidergröße L statt der Übergrößenabteilung.

Wie viele von uns Betroffenen leidet Jürgen bereits seit seiner Kindheit unter zu vielen Kilos mit all den Folgen, die Adipositas mit sich bringt: Hänseleien, Emotionales Essen, Schwierigkeiten in der Partnersuche. Heute erzählt Jürgen selbst seine Geschichte, um andere Menschen mit Adipositas zu Inspirieren und auch denen Hoffnung zu geben, die sie vielleicht bereits verloren haben.

Wie ich mit Schlauchmagen 42 Kilo abnahm

Warum ich mich für die Operation entschieden habe?

Der Auslöser für die OP war jeden Tag meine „Behinderung“ zu spüren. Ich konnte nichts mehr vom Fußboden aufheben, ohne auf die Knie zu gehen. Dann hatte ich wieder Mühe, hochzukommen. Da ich von Beruf Krankenpfleger bin, konnte ich mir lebhaft ausmalen, wo das hinführt, wenn ich so weiter mache: Herzinfarkt, Diabetes, evtl. Schlaganfall, …….

Eine andere Erfolgsgeschichte inspirierte mich

Dann habe ich die Erfolgsgeschichte der Tochter meiner Lebensgefährtin gesehen, die in Basel operiert wurde und in kurzer Zeit viel Gewicht verloren hat.

Diäten und Programme brachten keinen Erfolg

Erfolglose Versuche kennen wir alle, oder?

Ich habe schon mehrere Versuche hinter mir abzunehmen: ein teures MOBILIS-Programm, Weight Watchers, usw. ……. die alle nur Geld gekostet haben und im JoJo-Effekt endeten.

Dann habe ich mich über das nächste Adipositas-Zentrum informiert und einen „Informations-Termin“ gemacht.
Inzwischen habe ich fleißig Infos gesammelt und z.B. auf Facebook-Gruppen mitgelesen. So wurde dann der „Informations-Termin“ zum „Erstgespräch des MMK’s“.

6 Kilo abgenommen vor der Adipositasoperation

Vor OP schaffte ich es, 6 Kilo abzunehmen. Das war verdammt schwer!

Vor OP habe ich mit Mühe und Not bis auf 132 kg geschafft. Nach meiner Schlauchmagen-OP ohne Ring (am 3.7.2017) habe ich innerhalb 9 Monaten mit viel Sport 42 kg abgenommen. D.h. bis 90 kg (mein Ziel). Jetzt bin ich bei 94 – 96 kg und fühle mich sehr wohl in Kleidergröße L !!!

juergen nimmt mit schlauchmagen 42 kg ab

Der Vorher Nachher Vergleich zeigt deutlich Jürgens großartigen Erfolg mit der Schlauchmagenoperation. Operiert wurde er am 3. Juli 2017 von Professor Marjanovic & seinem Team am Uniklinikum Freiburg

 

 

Übergewicht als kleiner Junge

Als kleiner Junge war ich bereits übergewichtig

Übergewichtig war ich seit meiner Kindheit. Meine Mutter hat mit Essen kompensiert, was sie gefühlsmäßig nicht geben konnte. Dazu kommt, dass ich öfter bei meiner Tante sein durfte, die selbst keine Kinder haben konnte und mich deshalb ziemlich verwöhnte.
Man kann sagen, dass ich damals gelernt habe alles mit Essen zu kompensieren: Wenn es mir gut ging oder was zu feiern war sowie zum trösten.

In der Schule gehänselt – 10 Jahre Normalgewicht

Ich wurde dann in der Schule deshalb ziemlich gehänselt und irgendwann im Gymnasium habe ich es als Jugendlicher geschafft bis auf Normalgewicht abzunehmen. Das konnte ich dann ca. 10 Jahre halten.
Aber mein angeknackstes Selbstbewußtsein sorgte dafür, dass es mir sehr schwer fiel eine Freundin zu finden. Also dann auch noch Essen als Ersatz/Trost. Und das Gewicht ging wieder nach oben.

Den Rest meines Lebens (bis zur OP) war ich immer mal mehr, mal weniger übergewichtig. Durch meine Depression seit 1991 wurde es auch nicht besser. Um Hilfe zu bitten ist mir nicht schwer gefallen, da ich wegen meiner Depression schon viel Hilfe in Form von Therapien nötig hatte.

So wollte ich meine Zukunft auf keinen Fall verbringen !!!

Meine Entscheidung zur Operation & die OP

Für mich stand fest: Es soll ein Sleeve werden.

Da ich den Schlauchmagen für die physiologischste (dem normalen am ähnlichsten) Methode halte, habe ich mich für diese OP entschieden.
Ich bin von Anfang an ganz offen mit dem Thema und meinem Plan umgegangen du es wurde auch von allen akzeptiert.

Ich wurde von Prof. Marjanovic selbst operiert.
Die OP verlief sehr gut und nach einer Nacht auf Intensiv wurde ich am nächsten Morgen auf „Normalstation“ verlegt. Nach 4 Tagen wude ich bereits entlassen. Die Schmerztabletten konnte ich bereits nach dem 2. Tag nach OP reduzieren.

Über das Essen nach Schlauchmagen Operation

Flüssigphase – Breiphase

Dann zu Hause stand die Ernährung im Vordergrund. Erst mal 2 Wochen Flüssigphase (also Suppe & Co und pürriertes Essen) dann habe ich mich vorsichtig an festere Sachen gewagt. Z.B. Rührei mit Kartoffelpürree.

Was ich vertrage und am liebsten esse

Vertragen habe ich im Prinzip alles. Fasriges Fleisch wie z.B. Rindfleisch ging gar nicht bzw. hat schon nach dem 1. Bissen gestopft. Meine Vorlieben allerdings haben sich ziemlich geändert: Z.B. keine Lust mehr auf Salat, Leitungswasser schmeckte eklig, ……..
Mein Lieblingsessen ist z.B. Putenfleisch aus dem Wok mit verschiedenen Gemüsen, Nüssen, asiatischen Gewürzen oder gebratener Lachs oder als Pasta al Salmone, ……

Sport gehört für mich zum Abnehmen mit Sleeve dazu

Mit Nordic Walking & Sleeve purzelten die Pfunde. In 9 Monaten erreichte ich mein Wunschgewicht.

Mit Bewegung/Sport ging es mit jedem Kilo weniger besser und besser.
Ich habe schon vor OP mit Nordic Walking angefangen und das habe ich dann nach OP intensivieren können. Das hat mir auch sehr bei der Abnahme geholfen, so dass ich nach 9 Monaten bereits 42 kg abgenommen hatte und mein Wunschgewicht erreicht war.

"Die beste Entscheidung meines Lebens"

Das hat sich seit der Schlauchmagenoperation alles verändert:

Das erste, was sich nach OP verändert hat, war natürlich das Essverhalten und alles, was damit zusammen hing.
Das ging schon beim Einkaufen los. Es passiert mir aber bis heute, dass ich zu Hause feststelle, dass der Kühlschrank viel zu voll ist und dass ich das gar nicht alles essen kann.

Das nächste dann das Kochen. Auch da waren und sind teilweise die Mengen immer noch zu groß!

Das tollste war dann shoppen! Ich konnte bei Aldi, Lidl, KIK, AWG & Co Klamotten in Größe „L“ für wenig Geld einkaufen und es sah auch noch gut aus!!!

“Die beste Entscheidung in meinem Leben!” – Klare Empfehlung für eine Adipositasoperation

Auf jeden Fall würde ich die OP weiter empfehlen. Das war die beste Entscheidung in meinem Leben!!! Und ich frage mich, warum ich erst so alt werden musste, um das zu erleben!

Klar gibt es auch mal kleinere Problemchen, aber nichts, was nicht zu bewältigen wäre! Auch daraus lerne ich fast jeden Tag!!!
Yeahhhhh mein Leben 2.0 hat endlich begonnen !!!!!

Sport

Nordic Walking gehörte für mich zum Abnehmen mit Schlauchmagen dazu. Mit sinkendem Gewicht fiel die Bewegung auch sehr viel leichter.

Kleidergröße L

Ich kann meine Kleidung jetzt überall kaufen und endlich mal das tragen, wozu ich Lust habe.

Endlich!

Für mich hat mein Leben 2.0 endlich angefangen.

Jürgen

42 Kilo abgenommen mit Sleeve

Bist du dabei?

Ja, bitte sende mir den Yourdietangel Newsletter mit Rezepten, Erfolgsgeschichten, Terminen, Neuigkeiten Rund um Adipositasoperationen, Abnehmen und Adipositas – damit ich in Zukunft zu den Ersten gehöre, die neue Beiträge lesen.

Details zur mit umfassten Einwilligung zur Erfolgsmessung, zur Nutzung des Mail Dienstleisters Mailchimp, der Protokollierung der Anmeldung und der Möglichkeit, jederzeit selbstständig den Newsletter abzubestellen finden sich in der Datenschutzerklärung.

oder