Inhalt dieses Artikels

F.A.Q

Wiederherstellungsoperationen nach Gewichtsabnahme

Am 2. Mai findet meine erste von sechs Wiederherstellungsoperationen nach 200 Kilo Abnahme statt. Ich werde in Berlin von Dr. Klose operiert und wir starten mit der Bauchstraffung. In dieser Woche widme ich die Themen im Blog und auf Instagram deshalb der Haut und allen Fragen, die mit den Hautlappen zusammenhängen.

Heute starten wir die Haut OP Serie mit euren häufigsten Fragen, die mich überwiegend über Instagram, aber auch per e-Mail in den vergangenen Monaten erreicht haben. Aufgenommen in die illustre Runde habe ich vorerst die zehn häufigsten Fragen Rund um die Wiederherstellung nach enormem Gewichtsverlust.

Nicht bei allen sind es 200 Kilo weniger – viele leiden bereits nach 40 oder 50 Kilogramm Abnahme unter den medizinischen Problemen, die die stark hängende Haut mit sich bringt. Dazu gehören Entzündungen zwischen den Hautlappen, Pilzbefall der Hautfalten, Fehlhaltungen durch die schweren “Anhängsel” und viele weitere Probleme – während viele “Außenstehende” vor allem die extravagante Optik der losen Haut ins Auge sticht und als größtes Problem erscheint.

In der Realität ist die Silhouette eine Nebensache. Natürlich wünscht sich jeder eine normale Körperform – doch noch mehr ist ein uneingeschränktes Leben wichtig, das große Hautlappen, wie du sie bei mir siehst, erschweren.

Eure 10 häufigsten Fragen zum Thema Wiederherstellungsoperationen

Die 10
  häufigsten Fragen

Einleitung

Meine Bauchstraffung findet in wenigen Tagen statt. Heute möchte ich die häufigsten Fragen zu den Wiederherstellungsoperationen beantworten, die ich im Verlauf der vergangenen Monate von euch erhalten habe.

Die Fragen sind nach Häufigkeit sortiert! Das heißt, die ersten Fragen wurden häufiger gestellt, als die am Schluss. Für mich ein kleiner Schock: Die mit Abstand am häufigsten gestellte Frage, die eine Frage, die wirklich viele von euch bewegt.

Frage 1 - Warum nicht alles auf ein Mal operieren?

Kannst du dem Arzt nicht sagen, er soll alle Operationen auf ein Mal machen? Mehrere Vollnarkosen im Jahr sind doch nicht gut!

wiederherstellungs operationen

Holen wir einen Moment Luft und schauen uns die Sachlage genau an. Bei mir stehen folgende Operationen auf dem Plan: Bauchstraffung, Gesäßstraffung, Oberschenkelstraffung, Wadenstraffung, Oberarmstraffung, Bruststraffung und die Straffung der überschüssigen Haut an Rücken / an den Körperseiten (laterales Thoraxlift).

Ich drücke es noch einfacher auf: Einmal bitte alle Körperregionen aufschneiden, überschüssige Haut entfernen und wieder zusammennähen. Eine Genesung wäre extrem zeitintensiv und vermutlich kaum erträglich – dazu stellt sich die Frage, ob ein derart umfangreicher Eingriff überhaupt etwas ist, was ein Körper überleben kann.

Frage 2 - Wie lange muss mein Gewicht vor Antrag stabil sein?

Wie lange muss ich nach meiner Gewichtsabnahme ein stabiles Gewicht halten, um einen Antrag auf die Operation zu stellen?

Um beste Chancen auf eine Genehmigung zu haben, ist der früheste sinnvolle Zeitpunkt etwa ein Jahr nach einer Magenverkleinerung, wenn das Gewicht bereits eine Weile stabil ist. Viele Ärzte raten, die eigentlichen Operationen nicht früher als eineinhalb bis zwei Jahre nach der Magenoperation durchzuführen und darauf zu achten, dass zum Zeitpunkt der Hautoperationen keine relevanten Mangelerscheinungen mehr da sind. Der Eisenhaushalt und auch Eiweiß (speziell Albumin) sollte innerhalb des Normbereichs liegen.

Bei starken medizinischen Problemen durch die überschüssige Haut – möglichst von Fachärzten bestätigt – kann unter Umständen auch früher der Antrag auf Wiederherstellung gestellt werden.

Deshalb gibt es keine pauschale Antwort auf diese wichtige und nachvollziehbare Frage. Der wichtigste Weg führt euch immer in euer Adipositaszentrum, um Mängel und andere OP Hindernisse auszuschließen, und zum plastischen Chirurgen, um euch individuell beraten zu lassen.

Frage 3 - Was passiert, wenn ich nach der Straffung zu- oder abnehme?

Was passiert, wenn ich nach meinen Straffungsoperationen wieder zu – oder abnehme?

Eine Schwankung von wenigen Kilos ist meist ohne Folgen zu verkraften. Natürlich ist es möglich, nach den Hautoperationen wieder zu- oder abzunehmen. Ein großer Gewichtsverlust kann die gestraffte Silhouette zerstören – deshalb sollte eine Straffungsoperation erst bei Erreichen eines realistischen Zielgewichts angestrebt werden.

Die Gewichtszunahme kann das Ergebnis ebenfalls beeinflussen, mit welcher Folge, konnte ich leider nicht rausfinden. Vermutlich gerät einfach alles aus der Form, wie das beim Zunehmen eben so ist.

bauchstraffung schwangerschaft

Nach einer Bauchstraffung ist eine große Zu- oder Abnahme nicht sinnvoll. Das Bild zeigt meinen Bauch im Liegen VOR der Bauchstraffung.

 

Frage 4 - Darf ich danach schwanger werden?

Darf ich schwanger werden nach Bauchstraffung und ist meine Straffung dann »kaputt«?

Diese Frage werde ich Dr. Klose stellen, wenn ich in Berlin bin. Ich selbst habe keinen Kinderwunsch mehr und mich deshalb mit dem Thema noch nicht beschäftigt. Mutmaßungen stelle ich dazu lieber nicht an 🙂 Sobald ich diesen Punkt aktualisiert habe, sage ich euch in der Story auf Instagram @Magenbypassfreiburg bescheid.

 

Frage 5 - Was brauche ich für den Antrag bei der Krankenkasse?

Was brauche ich für den Antrag auf die Wiederherstellungsoperationen?

Zunächst Mal solltest du in etwa dein realistisches Zielgewicht erreicht haben. Das Gutachten des plastischen Chirurgen bildet die Grundlage deines Antrags. Dazu legst du eine sorgfältige Fotodokumentation, die eventuell vorhandenen Gutachten von Fachärzten (z.B. Orthopäde bzgl. Haltungsschäden wegen der Hautlappen, Hautarzt für Pilzbefall, Intertrigo, Ulcerationen, Hautwunden zwischen den Hautfalten, Gynäkologe für Pilzprobleme durch mangelnde Belüftung im Intimbereich).

Ein kurzes! Anschreiben von dir reicht aus. Erkläre darin kurz in wenigen, gut lesbaren Sätzen: Wobei schränkt dich die Haut ein, warum ist eine Operation die einzige Therapieoption und welche Auswirkung hat es auf deinen Alltag, wenn die Haut nicht entfernt wird (z.B. Angst vor Jobverlust durch regelmäßige Ausfälle, Notwendigkeit von Hilfe im Haushalt / Bewältigung des Alltags & Berufs körperlich nur eingeschränkt oder nicht mehr möglich). Nicht ins Anschreiben gehört die ganze Geschichte deiner Adipositas in epischer Länge über drei Seiten oder »Tränendrüsen« Argumente. So kurz und prägnant wie möglich stellst du dein medizinisches Problem und seine Folgen dar und »übergibst« den Rest an die Fachärzte, die den Hauptteil deines Gutachtens ausmachen.

Negativliste:

Psychische Probleme gehören nicht in den Antrag auf Hautoperation, da eine psychische Erkrankung nicht mit einer Operation behandelt wird, sondern mit Therapie. Dazu gehören auch “Scham” usw.
Lip-Lymphödeme werden leider aktuell bei der Krankenkasse auch nicht mit einer Operation behandelt – das muss gerichtlich erstritten werden – sondern mit Kompressionstherapie. Das »Schlagwort« Lip-Lymphödeme in deinem Antrag könnte beim Gutachter auch eine Ablehnung provozieren. Deshalb lass sie aus dem Antrag einfach raus.

 

Frage 6: Kann ich mir mehrere Meinungen einholen?

Kann ich mich mehreren  Chirurgen vorstellen?

Natürlich! Einige plastische Chirurgen bieten Beratungsgespräche ohne ein Gutachten an, informiere dich vorab über die eventuellen Kosten. Gerade wenn dein »Bauchgefühl« nicht gut ist, solltest du eine zweite Meinung einholen.

 

Frage 7: Ab wann darf ich wieder zum Sport oder Sex?

Ab wann darf ich nach einer Operation wieder zum Sport?

Das hängt von der individuellen Operation und dem jeweiligen Heilungsverlauf ab. Pauschale Aussagen sind an dieser Stelle nicht möglich. Das gilt auch für Geschlechtsverkehr nach einem Eingriff – hier müsst ihr in eurer individuellen Situation immer euren Chirurgen fragen.

Frage 8: Wie ernähre ich mich nach der Hautoperation richtig?

Wie muss ich für eine optimale Wundheilung essen?

hautstraffung nach magenbypass

Wie ernähre ich mich nach einer großen Operation?

 

Du kannst mit einer gezielten Ernährung deine Wundheilung optimieren. Am besten hörst du einige Wochen vor der Operation auf zu rauchen – Raucher haben das höchste Risiko für Wundheilungsstörungen. Genügend Schlaf tragen ebenfalls zu einer guten Erholung bei.

Für eine gute Wundheilung brauchst du vor allem Wasser, genügend Eiweiß und deine Vitamine. Achte nach der Operation darauf, möglichst viel kalorienfreie, kohlensäurefreie Getränke zu trinken und zu jeder Mahlzeit über den Tag verteilt eine ausreichend große Portion Eiweiß zu dir zu nehmen.

Ein erhöhter Zuckerspiegel im Blut behindert die Heilung, in dem er eine überschießende Entzündungsreaktion fördert. Süßigkeiten, hochverarbeitete Kohlenhydrate und Fast Food gehören nicht auf den Ernährungsplan. Entscheide dich lieber für nährstoffreiche, ballaststoffreiche Snacks und Eiweiß, wenn dir nach einer Zwischenmahlzeit ist.

Koffein behindert ebenfalls die Wundheilung. Es spricht nichts gegen ein oder zwei Tassen Kaffee am Tag oder gegen einen Schluck light Limo, wenn man sowas mag. Weniger sinnvoll sind hochdosierte Energydrinks und andere Koffeinbomben in der akuten Phase der Heilung.

Mensch bleiben ist wichtig: Dein Wohlbefinden spielt eine große Rolle für die Genesung. Wenn dich ein Stück Schokolade oder eben ein Energydrink total glücklich macht, versuch einfach, die Menge so klein wie möglich zu halten – und so zu leben, dass du die Zeit gut überstehst.

 

Frage 9 - Kompressionskleidung nach der Operation

Woher kriege ich Kompressionskleidung nach der Operation?

Falls du das Glück hast, eine Verordnung für die Kompressionsmieder vom Hausarzt zu bekommen, gehst du damit in ein Sanitätshaus und lässt dich vermessen. Die Kompressionsware als Kassenleistung ist »Standardqualität« und beim Anziehen nicht so komfortabel, wie beispielsweise die Kompressionskleidung von Lipoelastic, die mir von Dr. Klose empfohlen wurde.

Die Reißverschlüsse an der Seite erleichtern den Einstieg und verhindern, dass du an den frischen Nähten ziehst und reißt. Ich habe mich für den Ganzkörperanzug entschieden, damit meine Lipödeme in Beinen und Armen nicht nach der Operation Wasser einlagern. (Link zu Amazon – zum Kompressionskleidung Shop ** / das ist der Anzug (hier klicken **), den ich habe – zeige ich euch nach OP auf Instagram )

Frage 10: Schmerzmittel nach OP

Darf ich nach der OP normale Schmerzmittel nehmen?

Mit Magenschutztablette ist es in der Regel kein Problem, für die Zeit nach der Operation die verordneten entzündungshemmenden Medikamente einzunehmen. Falls ihr Zweifel habt, besprecht eine eventuell alternative entzündungshemmende Therapie mit eurem Plastischen Chirurgen und eurem Adipositaszentrum. Eine Klärung im Vorfeld macht hier Sinn!

Welche Fragen sind noch offen?

Was willst du noch wissen?

Heute öffne ich die Fragenbox auf Instagram (Story @Magenbypassfreiburg , in der wir weitere Fragen für Dr. Klose sammeln. Ich werde sie ihm stellen, wenn ich in Berlin zur Bauchstraffung bin.

 

Was gibt es sonst Neues?

Weitere
  News

Protein Donut Lowcarb – Haselnuss Schokoladen Donut Rezept

Protein Donut Lowcarb – Haselnuss Schokoladen Donut Rezept

Protein Donut Rezept ohne Kohlenhydrate mit gutem Fett aus Haselnüssen oder Mandeln und 10 Gramm Eiweiß pro Portion. Gesunde Donuts genießen ohne Reue ist mit diesem Rezept für Proteindonuts möglich. Natürlich ist es Lowcarb und enthält einen moderaten Fettanteil, der hauptsächlich aus Eigelb und Haselnuss stammt.

Die Wahrheit über meinen Hintern – Hautlappen nach 200 Kilo Abnahme

Die Wahrheit über meinen Hintern – Hautlappen nach 200 Kilo Abnahme

Alles geschah bei einem Shooting für die Krankenkasse im Oktober. Naiv lüftete ich den Schlüppi vor der Kamera – Details für den Gutachter beim Medizinischen Dienst. Ich wollte veranschaulichen, warum meine Pobacken und Schenkel aneinander reiben – das kann man nämlich von hinten erst Mal nicht erkennen. Meine Pomuskulatur rundet das Lappenkunstwerk nach unten ab und gibt es Fake-Popo den Look eines mondgroßen Hinterns mit einer mondgleichen Struktur.

Adipositas & Eisenmangel

Adipositas & Eisenmangel

Eisenmangel        & Adipositas Adipositas verursacht Eisenmangel? Eisenmangel und Anämie gehören zu den häufigsten Nährstoffmängeln nach einer Adipositasoperation. In der Bariatric Times März 2019 erschien ein interessanter Beitrag über die systemische Entzündung...

Bist du dabei?

Ja, bitte sende mir den Yourdietangel Newsletter mit Rezepten, Erfolgsgeschichten, Terminen, Neuigkeiten Rund um Adipositasoperationen, Abnehmen und Adipositas – damit ich in Zukunft zu den Ersten gehöre, die neue Beiträge lesen.

Details zur mit umfassten Einwilligung zur Erfolgsmessung, zur Nutzung des Mail Dienstleisters Mailchimp, der Protokollierung der Anmeldung und der Möglichkeit, jederzeit selbstständig den Newsletter abzubestellen finden sich in der Datenschutzerklärung.

oder