Der Darm hat neben der Aufgabe als Verdauungsorgan wichtige Steuerungsfunktionen für den Stoffwechsel durch Nervensignale und Hormone. Sobald wir etwas essen oder trinken, schickt der Darm verschiedene Informationen an andere Organe weiter. Beispielweise erhält das Gehirn Infos zum Nährstoffgehalt der Mahlzeit und steuert dann den Appetit – und damit indirekt die Größe der Mahlzeiten und den Abstand bis zum nächsten “Hunger”.  Der Darm und seine zahlreichen Aufgaben spielen eine wesentliche Rolle in der Regulation des Energiehaushalts und der Energiebilanz.

Ein paar Beispiele für im Darm aktive Hormone sind Ghrelin, Obestatin, GLP-1

Quelle:

Bariatric Endocrinology, S. 47/48 Überblick + Kapitel 5 tiefergehender Einblick

« Back to Glossary Index